berufsbildnerblog_lernende_betreuen_blog_studie_mehr_Zeit_fuer_lernende1

Für KMU gilt: mehr Zeit für die Lernenden einplanen

Im Oktober 2019 hat professional.ch in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz den Lernendenbarometer 2019 erstellt und über 3‘100 Lernende zu ihrer Zufriedenheit befragt. Soviel vorweg: Sie ist leicht angestiegen gegenüber 2016, aber der Druck auf KMU wächst. Hier die wichtigsten Erkenntnisse kurz zusammengefasst.

Die über 3’100 Lernenden aus der Deutschschweiz sind gemäss aktueller Online-Umfrage ziemlich zufrieden. Auf einer Skala von 1 bis 5 (5 = höchste Zufriedenheit) stieg der Wert auf 3.81, 2016 waren es 3.76. Diese Zufriedenheit geht mit verschiedenen Komponenten einher. An erster Stelle steht die Wertschätzung, dass die Lernenden «ernst genommen und respektiert werden», gefolgt von einem guten Arbeitsklima und abwechslungsreichen Tätigkeiten. Der Lohn kommt erst auf Platz 6 und nimmt damit keine gewichtige Rolle ein.

Aufsteiger-Branche 2019: Nahrungs- und Getränkemittel
Auf dem 1. Platz mit den zufriedensten Lernenden steht die Branche «Banken und Versicherungen». Neu hat es die Branche Nahrungs- und Getränkemittel auf Platz 2 geschafft und verdrängt damit die IT-, Kommunikations- und Internet-Branche vom Podest.

Nur 59% der Lernenden fühlten sich nicht gut auf die Lehre vorbereitet
Ein eher kritischer Punkt ist die Vorbereitung auf die Lehre. Mehr als die Hälfte der Teilnehmenden fühlten sich nicht genügend auf die Lehre vorbereitet. Der Schritt von der Schule in die Arbeitswelt ist ein grosser, deshalb müssen auch Eltern und Lehrpersonen besser unterstützt werden.

KMU haben Luft nach oben
Nach wie vor zeigt sich: Je mehr Mitarbeitende ein Unternehmen hat, desto zufriedener sind die Lernenden. Aus den Ergebnissen geht hervor, dass mit steigender Betriebsgrösse auch die Zufriedenheit der Lernenden mit ihren Berufsbildnern steigt. Für Janis Grunder, Leiter Beratung und Produkt sowie Mitgründer von professional.ch, ist klar: «Der Druck auf KMU ist enorm. Während sich in grossen Betrieben die Berufsbildner oft ausschliesslich um die Lernenden kümmern, wird in KMU die Aufgabe oft neben der Haupttätigkeit wahrgenommen. Aber gerade die Zeit ist für die Lernenden ein wichtiger Teil ihrer Zufriedenheit. Vor allem im ersten Jahr muss und soll genügend Zeit für die Lernenden eingeplant werden. Denn nur glückliche Lernende werden später auch zu engagierten Mitarbeitenden im Unternehmen.»

Hier erfahren Sie noch weitere 8 wichtige Erkenntnisse aus der Studie sowie eine kurze Zusammenfassung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.