Newsletter abonnieren


Lernende rekrutieren

Auszubildende sind ein rares Gut. In den letzten Jahren führen der Trend zu höheren Schulabschlüssen, das stetig steigende Interesse der Jugendlichen an einem Studium und ein verändertes Berufswahlverhalten dazu, dass viele Lehrbetriebe einen Bewerbungsrückgang auf die offenen Lehrstellen verzeichnen. Die duale Berufsausbildung ist nicht mehr so beliebt früher. Je nach Region und Beruf zeichnen sich diese Veränderungen mehr oder minder stark im Bewerberspektrum ab und stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Wenn auch Sie als Berufs- oder Praxisbildner*in für Ihr Unternehmen auf der Suche nach Lernenden zur Besetzung der offenen Lehrstellen sind, finden Sie hier hilfreiche Tipps und Tricks, wie Sie diesen Trends gezielt entgegensteuern und so die Nachwuchssorgen Ihres Unternehmens langfristig und nachhaltig mindern. Unser Expertenteam aus der Praxis schildert in den Artikeln, wie Sie Ihr Unternehmen als attraktiven Ausbildungsbetrieb präsentieren, wie Sie effektives Lehrstellenmarketing betreiben – auch auf den sozialen Medien – und Schülerinnen und Schüler z.B. auf (virtuellen) Ausbildungsmessen und Workshops aktiv ansprechen. So kommen Sie frühzeitig mit den Jugendlichen in den Kontakt und können strategisch und gezielt für Ihren Ausbildungsbetrieb werben. Zudem finden Sie hier Wissenswertes zu den unterschiedlichen Risiken und Fehlern bei der Rekrutierung von Lernenden, spannende Praxisbeispiele von gelungenen Anlässen und Tipps, wie Sie Ihre Lernenden in den Werbungs- und Rekrutierungsprozess Ihres Unternehmens aktiv einbinden können. Lernende rekrutieren bedeutet heute: „Begeisterung wecken, statt zu fordern“.

mehr

4 Tipps, wie Sie Lernende für unbekanntere Berufe finden

In der Schweiz gibt es über 250 verschiedene Lehrberufe. Trotzdem verzeichnet die Top 5 der beliebtesten Lehrberufe schon seit Jahren nur wenige Veränderungen. Auch diesmal bleibt Einiges beim Alten: Wie bereits die letzten drei Jahre ist die kaufmännische Grundbildung der meistgesuchte Lehrberuf in der Schweiz. Gleich dahinter auf dem Podest ist jedoch ein neuer Lehrberuf aufgetaucht.   Die meistgesuchten Lehrberufe Jedes Jahr entscheidet sich ein Grossteil der Jugendlichen für eine berufliche Grundbildung. Doch ...

Mehr Infos
Bauberufe erleben, Bau und Action Tage

Bauberufe hautnah erleben: Die Bau & Action Tage des Baumeisterverbands ZH/SH

In Krisen kann man jammern oder nach Chancen suchen. Genau dies hat der Baumeisterverband ZH/SH (BZS) getan, nachdem im November 2020 die Berufsmesse Zürich abgesagt worden war. Der BZS wollte den Jugendlichen im Berufswahlprozess dennoch die Möglichkeit geben, die Bauberufe im Rahmen eines Schnuppertages kennenzulernen und ihnen die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen im Bauhauptgewerbe aufzeigen.

Mehr Infos
Generation Z Smartphone Nutzung Grafik

Generation Z: Wie intensiv Jugendliche das Smartphone nutzen

Gemäss statista nutzen 9 von 10 Schweizer*innen ein Smartphone, Tendenz steigend. Während das Handy für viele Berufstätige ein wichtiges Arbeitsinstrument ist, nutzen Jugendliche – die sogenannten Generation Z – ihre Smartphones anders. X, Y, Generation Z Zur Generation Z gehören die zwischen 1997 und 2012 Geborenen. Sie sind die ersten, die mit Smartphones und Social Media aufgewachsen sind und die, die die Geräte und Apps bereits als Minderjährige aktiv nutzen. Die Generation Z ...

Mehr Infos
Online Schnupper-Anlässe

Schnupperlehren müssen möglich sein!

Als wichtiger Teil des Berufswahlprozess sind Schnupperlehren heutzutage nicht mehr wegzudenken. Die Jugendlichen absolvieren - je nach Berufswahlphase - eine Schnupperlehre entweder, um die verschiedenen Berufe kennenzulernen oder zum Bewerbungs-Schnuppern. Dabei lernen sich die potenziellen Lernenden und der Lehrbetrieb vertieft kennen, in dem die Jugendlichen mit dem Team, den anderen Lernenden und den Berufsbildnern in Kontakt kommen. So können die Lehrbetriebe prüfen, ob der*die Kandidat*in zum Beruf generell und im ...

Mehr Infos
Whatsapp Schnupperlehre SUVA AG

Schnupperlehren via WhatsApp – Eine Idee auf dem Prüfstand

Trotz der Pandemie und ihrer unangenehmen Folgen für die Berufswahl der Schüler*innen sollte das Schnuppern - wann immer möglich - in irgendeiner Form ermöglicht werden. Ganz einfach geht dies mit dem WhatsApp-Schnuppern. Jede*r Jugendliche kennt die App und das Konzept des WhatsApp-Schnupperns ist ganz einfach umzusetzen. Also nicht zögern, sondern direkt umsetzen und so gleichzeitig noch Werbung für die eigenen Lehrstellen und den Betrieb betreiben.Die Pandemie dauert an, alle sind ...

Mehr Infos
Schnupperlernende für 2021 finden ohne Berufsmessen, Lernende vor Laptop

2 Möglichkeiten genügend Schnupperlernende für 2021 zu finden

Jedes Jahr sind die Berufsmessen der erste Berührungspunkt zwischen Jugendlichen und Lehrbetrieben, bei denen in naher Zukunft die Berufswahl ansteht. Dieses Jahr mussten fast alle Berufsmessen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Viele Ausbildungsbetriebe haben deswegen im Vergleich zum Vorjahr weit weniger Bewerbungen für Schnupperlehren erhalten. Dabei sind die Schnupperlehren ein wichtiger Schritt in der Berufswahl der Jugendlichen und eine gelungene Möglichkeit für die Lehrbetriebe die potentiellen Bewerber auf die Lehrstellen ...

Mehr Infos
Frau vor der Kamera, Interview zum Thema Lernende rekrutieren in der Pandemie

Lernende online rekrutieren in Zeiten der Pandemie

Online geht auch (fast) immer, als Alternative und besonders als Ergänzung. Das gilt auch für die Rekrutierung und Betreuung von Lernenden, sagt Expertin Katrin Pironato. Als Leiterin Berufsbildung bei der Suva St. Gallen hat sie während des Lockdowns im März gemeinsam mit den Lernenden dafür gesorgt, Lern- und Entwicklungsangebote für die Lernenden online zur Verfügung zu stellen.

Mehr Infos
Lernende rekrutieren, Berufsbildner, Bewerbungsgespräch

Lernende rekrutieren: 7 Tipps für erfolgreichere Bewerbungsgespräche

Das Bewerbungsgespräch ist ein wichtiger Schritt für Sie und Ihr Unternehmen, wenn Sie neue Lernende rekrutieren wollen. Als Berufsbildner/in möchten Sie im Gespräch möglichst viel über die Jugendlichen erfahren und gleichzeitig sicherstellen, dass die Jugendlichen auch einen positiven Eindruck von Ihnen und Ihrem Unternehmen mitnehmen. 7 Tipps, wie das gelingt finden Sie hier.

Mehr Infos
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.