Lernende rekrutieren Optic Master

3 Erfolgsfaktoren, wie Sie bei Jugendlichen das Interesse an der Lehre wecken

Jedes Jahr suchen diverse Lehrbetriebe händeringend nach geeigneten Lernenden für die offenen Lehrstellen, denn immer mehr Lehrbetriebe verzeichnen rückläufige Bewerberzahlen. Lernende sind inzwischen ein wertvolles Gut. Deswegen ist es für die Lehrbetriebe besonders wichtig, dem Trend weg von der Lehre und hin zum Studium entgegenzuwirken und erfolgreich neu Lernende für das Unternehmen zu gewinnen. 3 Erfolgsfaktoren bei der Rekrutierung von Lernenden stellen wir Ihnen in diesem Blog vor.

 

Aktive Rekrutierung von Lernenden

Sprechen Sie die Jugendlichen aktiv an, statt passiv auf den Eingang vom Bewerbungen zu warten. Dazu gehört auch, sich möglichst frühzeitig in Schulen zu präsentieren und die Jugendlichen zu Betriebs- und Berufsbesichtigungen und Schnupperpraktika einzuladen. So können die Jugendlichen nicht nur einen guten Einblick in den Beruf erlangen, sondern bekommen aus erster Hand mit, was Ihr Unternehmen ausmacht, wie das Betriebsklima ist und welche Anforderungen in der Lehre auf sie zukommen.

 

Die eigene Faszination für den Beruf vorleben

Berufsbesichtigungen sind, wie bereits erwähnt, die ideale Gelegenheit, Jugendlichen einen Lehrberuf in realer Situation vorzustellen. Soweit so gut. Doch nicht immer wird eine Berufsbesichtigung ein voller Erfolg. Das A und O einer richtig guten Berufsbesichtigung ist, die eigene Faszination für den Beruf vorzuleben. Genau das hat Erich Winkler von der OpticMaster AG gemacht und sich bei den Schülerinnen und Schülern Bestnoten abgeholt.

Doch damit nicht genug. Erich Winkler ging einen Schritt weiter und gestaltete einen besonderen Nachmittag für die Jugendlichen. Wie? Er legte das Fotoshooting, das er für sein Unternehmen geplant hatte, auf den Nachmittag der Berufsbesichtigung und lud die Jugendlichen kurzer Hand dazu ein. So konnte er nicht nur tolle Fotos mit den sieben Jugendlichen der 2. Oberstufe machen, sondern ihnen auch eine schöne Erinnerung von diesem Tag schenken.

 

Lernende rekrutieren mit dem gewissen Extra

Wenn Sie erfolgreich Jugendliche für Ihre Lehrstellen rekrutieren möchten, dann ist es sinnvoll ihnen einen sehr realistischen Einblick in den Lehralltag zu bieten.  Erich Winkler von der OpticMaster AG führte deswegen bei allen schnuppernden Schülerinnen und Schülern einen Sehtest durch. So erlebten sie hautnah, was es in diesem Beruf zu tun gibt. Obendrein schliffen sie in der Werkstatt eine Brille und verfolgten die Beratungsgespräche im Laden. Immer in Begleitung durch Lernende der Firma. Nach 2,5 Stunden verliessen die Jugendlichen die OpticMaster AG mit praxisnahen Eindrücken und einem tollen Foto in der Tasche. Kurz darauf trafen die Feedbackbögen beim Triebwerk ein: Bestnoten auf allen Ebenen. Erich Winkler freut sich: «Die Jugend liegt mir sehr am Herzen und die Berufsbesichtigungen bieten ideale Rahmenbedingungen, um sie für einen Lehrberuf zu begeistern».

 

Autorin dieses Beitrages: Franziska Fäh, Projektleiterin beim Verein Triebwerk Region St.Gallen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.